Anti Aging Therapie

Jung sein ... in jedem Alter!

weitere Informationen...

IGEL - Vorsorge während der Wechseljahre

Individuelle Gesundheitsleistungen unserer Praxis zur Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von Wechseljahrbeschwerden

Jetzt informieren...

Praxis für Frauenheilkunde & Geburtshilfe

Dr. med. Semeni Cevatli-Trimpl
Dr. med./Uni. Izmir Cenan Cevatli

Geigelsteinstraße 16
83209 Prien a. Chiemsee

Tel. +49 8051 6959-0 Fax: 695919

Sprechstunden:

Individuelle Terminvereinbarung

Vorbeugung und Früherkennung von Osteoporose

Als Osteoporose bezeichnet man den vermehrten Verlust an Knochenmasse durch die Abnahme von festem Knochengewebe. Daraus resultiert eine erhöhte Knochenbruchgefahr. Die Osteoporose betrifft viele Frauen nach dem Klimakterium. Eine Entscheidung für oder gegen eine mögliche Hormonbehandlung sollte unter Berücksichtigung des Zustandes Ihres Knochengewebes getroffen werden. Die Diagnose kann unter zu Hilfenahme einer Röntgenuntersuchung (Osteo-CT /Knochencomputertomographie) oder einer Ultraschalluntersuchung des Knochens gestellt werden. Die Ultraschallmethode bedeutet für Sie keine Strahlenbelastung!

Die Kenntnis über den Zustand Ihres Knochengewebes und eine fachkundige Beratung können dazu beitragen, Ihr Osteoporose - Risiko zu minimieren. Wir geben Ihnen Rat und Hilfe für eine knochenfreundliche Lebensführung.

Risikofaktoren

Frühe Wechseljahre bzw. operative Entfernung der Eierstöcke - dünnes und zartes Skelett - familiäre Belastungen - kalziumarme Ernährung - überdurchschnittlicher Genuß von Nikotin und Alkohol - sitzende Berufe.

Vorbeugung und Therapie

Hormontherapie: Die Gabe von Oestrogenen in Form von Tabletten, Pflastern oder Spritzen. Diese Hormontherapie verbessert zusätzlich die typischen und belastenden Wechseljahrsbeschwerden vieler Frauen, wie z.B. Hitzewallungen, Schlafstörungen, allgemeine Abgeschlagenheit, Müdigkeit und depressive Neigungen. Weiterhin werden die Erkrankungen des Herzkreislaufsystems durch die Senkung des Blutfettstoffwechsels verringert. Die Oestrogengabe muß zyklisch mit einem Gestagen (Gelbkörperhormon) kombiniert werden. Durch langjährige Beobachtung und Untersuchungen ist die Gefahr des Brust- und Unterleibskrebses bei dieser zyklischen Hormontherapie nicht erhöht, für den Unterleib besteht sogar eine Schutzfunktion.

Kalziumtherapie: Wichtig zur Vorbeugung der Osteoporose ist normale Kalziumzufuhr durch die Ernährung in allen Lebensabschnitten z. B. durch Milchprodukte, kalziumreiches Mineralwasser, Obst und Gemüse. Der Bedarf liegt bei mindestens 800 mg Kalzium pro Tag, höhere Mengen gelten für die Schwangerschaft und Stillzeit. Körperliches Training ist äußerst wichtig zur Entwicklung und Erhaltung der Knochenmasse und zur Stärkung der Skelettmuskulatur z.B. Gymnastik, Hanteltraining, Schwimmen u. a..

Sollten Sie die Untersuchung wünschen, vereinbaren Sie bitte mit uns einen Untersuchungstermin. Die strahlenfreie Knochendichtemessung mit Ultraschall erfolgt in unserer Praxis. Nach der Messung findet eine Beratung und Bewertung statt.


Zurück zur Übersicht > Wechseljahre